„Mit Engeln und Eseln“ – Religiöses Buch des Monats Dezember

mit-engeln-und-eseln-andreas-knappEin Esel hält Jesus in der Krippe eine Rede, die sich gewaschen hat, der hl. Nikolaus erfand die Mitra und die drei Weisen aus dem Morgenland wären ohne ihre Frauen ganz schön aufgeschmissen gewesen – Andreas Knapp erzählt diese und einige weitere Geschichten zu Weihnachten mit Augenzwinkern und Tiefgang. Sein Buch „Mit Engeln und Eseln“ empfehlen Borromäusverein und Sankt Michaelsbund als Religiöses Buch des Monats.Continue reading →

Die Frau des Botschafters

Cover Moster: Die Frau des BotschaftersDer Steg auf dem Cover lenkt den Blick ins Weite. Schön eigentlich, doch für diesen Roman führt das in die Irre. Denn Hauptschauplatz ist die finnische Küstenlandschaft in und um die Hauptstadt Helsinki. Und dort geht der Blick nichts ins Weite, sondern verliert sich zwischen den unzähligen kleinen und größeren Inseln des Schärengürtels. Eigentlich sollte es Pflicht eines jeden Reisenden sein, wenigstens einmal mit dem Schiff nach Helsinki zu reisen, von Rostock oder Stockholm aus mit einer der großen Autofähren.

Mit so einem riesigen Schiff durch den Schärengürtel zu fahren, ist ein Erlebnis für sich. Immer wieder sieht es so aus, als würde die Fähre die nächste Insel überfahren und sich dabei den Bug aufschlitzen. Aber dann kriegen Kapitän und Lotse doch wieder die Kurve – und irgendwann löst sich die Silhouette der Stadt aus dem Dunst. Je nachdem, in welchem Hafen die Fähre anlegt, ist landet man mitten in der Stadt und kann von der Fähre aus auf den Markt gehen oder eine der Hauptstraßen entlang bummeln.

In diesem Ambiente siedelt Stefan Moster seinen Roman an. Oda, die Hauptfigur, ist die Frau des deutschen Botschafters.Continue reading →

„Generation Franziskus“ – Religiöses Buch des Monats November

Cover Generation Franziskus

Papst Franziskus beeindruckt die Welt nachhaltig. Erst durch seinen Auftritt nach der Papstwahl, zuletzt durch klare Worte in Interviews (Links siehe unten). Der Journalist Peter Hummel (Glamour, Emotion, inzwischen eigenes Medien-Büro) hat sich anstecken lassen von der Franziskus-Begeisterung und die „Generation Franziskus“ (Link zu Facebook)  gegründet. In seinem Buch, das Borromäusverein und Sankt Michaelsbund als Religiöses Buch des Monats November empfehlen, geht er dieser Begeisterung auf den Grund – und fordert zum Nachmachen auf.

„Buona sera!“ Mit zwei alltäglichen Worten begann am 13. März 2013 eine neue Ära in der katholischen Kirche. Auf seine bescheidene und humorvolle Art eroberte Papst Franziskus an diesem Abend die Herzen vieler Menschen im Sturm. Höhepunkt seiner ersten Ansprache war die Bitte an die Menschen auf dem Petersplatz um ihr Gebet, verbunden mit einer tiefen Verneigung.

Peter Hummel verpasste diesen Gänsehaut-Moment, wie er im ersten Kapitel seines Buches bekennt. Zu der Zeit, als ein bis dahin recht unbekannter Argentinier als Papst Franziskus auf den Balkon über dem Petersplatz trat, feuerte er im Eishockey-Stadion „seine“ Mannschaft an.Continue reading →

Schnitzeljagd durch New York – Kathrin Aehnlichs Roman „Wenn die Wale an Land gehen“

Cover Wenn die Wale an Land gehenKathrin Aehnlich schickt ihre Protagonistin Roswitha auf Schnitzeljagd durch New York, auf den Spuren von Mick, eines Freundes aus Studienzeiten. Während ihr Micks New Yorker Freunde aus der Hippieszene bei der Suche helfen, werden Erinnerungen an ihre Studienzeit in den achtziger Jahren in der DDR wach. Ein gestrandeter Wal wird zum Symbol für ihr Leben.Continue reading →

„glaube!“ – Religiöses Buch des Monats Oktober

Cover glaube!„glaube!“ fordert der Münchener Kardinal Reinhard Marx die Leser seines Buches auf. Kein Befehl, eher eine nachdrückliche Einladung, die leise Stimme Gottes nicht zu überhören. Borromäusverein und Sankt Michaelsbund empfehlen sein Buch als Religiöses Buch des Monats Oktober.

Im ersten der fünf Kapitel nähert sich Kardinal Marx der Frage an, was Glaube überhaupt ist. Er sieht ihn als den einzig möglichen Weg für den Menschen, das eigene Ich und seine Erfahrungswelt zu übersteigen – auf ein Du hin, das dem Leben Sinn und unbegrenzte Weite verleiht. Natürlich stellt sich aber die Frage, ob dieser Glaube auch wahr ist, ob nicht die Erfahrung der Welt mit all ihrem Leiden und Sterben gegen den Glauben an einen gütigen Gott spricht. Und wie sollte der endliche Mensch mit seinem Denken überhaupt bis zu Gott vordringen können? Die Bibel hat darauf eine Antwort: Nicht der Mensch findet Gott, sondern Gott kommt dem Menschen entgegen und offenbart sich ihm, er spricht uns an und wir können uns seinem Anspruch öffnen.Continue reading →