„Mit Engeln und Eseln“ – Religiöses Buch des Monats Dezember

mit-engeln-und-eseln-andreas-knappEin Esel hält Jesus in der Krippe eine Rede, die sich gewaschen hat, der hl. Nikolaus erfand die Mitra und die drei Weisen aus dem Morgenland wären ohne ihre Frauen ganz schön aufgeschmissen gewesen – Andreas Knapp erzählt diese und einige weitere Geschichten zu Weihnachten mit Augenzwinkern und Tiefgang. Sein Buch „Mit Engeln und Eseln“ empfehlen Borromäusverein und Sankt Michaelsbund als Religiöses Buch des Monats.Geschenke, Kerzenlicht, Lebkuchen und der Duft von Tannengrün – Weihnachten hat seinen ganz eigenen Zauber. Daran können aller Konsum und alle Hektik nichts ändern. Auch wenn viele Menschen die Geburt jenes Kindes vor 2000 Jahren vergessen haben mögen, die Grund für dieses Fest ist, feiern sie doch seinen Geburtstag. Und Konsum hin oder her, viele Menschen machen sich in den Wochen vor Weihnachten, manchmal sogar schon Monate im Voraus Gedanken, womit sie ihren Kindern, Partnern, Verwandten und Freunden eine Freude machen können. Auch das ist ein Weihnachtswunder.

Andreas Knapp bewegt sich mit seinen Geschichten in dieser Welt und öffnet mit ihnen Türen zum tieferen Sinn des Weihnachtsfestes. So erzählt er z.B. vom 10-jährigen Luca, der mithilfe seiner Babysitterin Thekla seinen Eltern verständlich machen kann, warum ihm Engel wichtig sind. Thekla legte Luca immer ein Päckchen Gummibärchen und eine goldene Feder ans Bett, wenn er eingeschlafen war. Seinen Eltern waren die Federn und Theklas Gerede von Engeln ein Dorn im Auge. Sie verbaten ihr, Luca weiterhin von Engeln zu erzählen. An Weihnachten zeigte sich jedoch, dass der Junge verstanden hatte, was Thekla ihm mit ihren Geschichten und den Federn sagen wollte. Als alle Geschenke ausgepackt sind, erklärt er seinen Eltern, dass er sich über die Geschenke nicht so richtig freuen könne, weil ihnen das Geheimnis fehle. „Der Engel der Freude muss uns innen berühren, damit wir uns wirklich freuen können“, sagt er. Dazu allerdings müsse man an Engel als Boten Gottes glauben. Und: „Immer wenn etwas geschieht, was wir selbst nicht machen können, dann kann man sagen: Ein Engel hat mich berührt.“ Daran erinnern ihn die Federn, die Thekla ihm ans Bett legt.

In einer anderen Geschichte begegnet ein Hirte auf dem Feld bei Betlehem einem ganz besonderen Friedensengel, in einer weiteren hält der Esel aus dem Stall von Bethlehem dem Jesuskind eine Rede, die es in sich hat. Knapp erzählt auch, wie Nikolaus die Mitra erfand, weil er dringend ein Schöpfgefäß brauchte und welche bislang unbekannte Rolle die Frauen der drei Weisen aus dem Morgenland bei der Reise nach Betlehem spielten.

Zwischen diesen Geschichten laden Gedichte zum Nachdenken ein:

„in tausend wünschen / endlose jagd / nach hülle und fülle / sein wie gott // der aber / hegt nur / einen wunsch / den menschlichen menschen // einmal hat er sich selbst / diesen wunsch / erfüllt / und wartet seitdem / auf nachahmung.“

Andreas Knapp (Jg. 1958), Priester und Poet war zunächst in der Hochschulseelsorge und der Priesterausbildung in Freiburg tätig und ist seit 2000 Mitglied der Ordensgemeinschaft der „Kleinen Brüder vom Evangelium“. Knapp lebt derzeit in Leipzig.

Mal ernst, mal mit Augenzwinkern, mal mit viel Humor lässt er den tieferen Sinn von Weihnachten aufleuchten. Seine Geschichten und Gedichte treffen ins Herz und eignen sich für die persönliche Vorbereitung auf Weihnachten ebenso wie für Andachten oder Impulse in der Gemeinde. Einige dieser Geschichten sind ausdrücklich für Kinder und Jugendliche gedacht. Wie die goldenen Federn in der Geschichte von Luca helfen diese Geschichten, im Weihnachts- und Geschenketrubel den tieferen Sinn von Weihnachten nicht aus den Augen zu verlieren: hinter jedem Geschenk wartet Gott darauf, entdeckt zu werden. (Christoph Holzapfel/Borromäusverein)

(Als „Religiöses Buch des Monats“ benennen der Borromäusverein, Bonn, und der St. Michaelsbund, München, monatlich eine religiöse Literaturempfehlung, die inhaltlich-literarisch orientiert ist und auf den wachsenden Sinnhunger unserer Zeit antwortet.)

Andreas Knapp: Mit Engeln und Eseln. Weise Weihnachtsgeschichten. Würzburg, Echter 2013. – 149 S.; 14,90 € – Dieses Buch können Sie bei der borro medien gmbh kaufen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*